Ölschichtdickenmessgerät

Zum einfachen Messen der Lösemittel- oder Ölschichtdicke in Pegeln.

Nach dem automatischen Selbsttest wird die Sonde über die mitgelieferte Kabelführung hinabgelassen.
Beim Eintauchen in eine nichtleitende Flüssigkeit leuchtet eine Lampe auf und ein Summer wird eingeschalten,
beim Eintauchen in Wasser werden Licht und Ton periodisch unterbrochen.
Alle Tiefen, in denen sich Übergänge aus der Luft oder zwischen den verschiedenen Flüssigkeiten befinden, können am Messkabel abgelesen werden.
So ergibt sich z.B. aus der Differenz der beiden ersten Ablesewerte die Dicke einer schwimmenden Ölschicht. Auch die Schichtdicke einer Flüssigkeit, die aufgrund  ihres größeren spezifischen Gewichtes nach unten gesunken ist, kann in einem Arbeitsgang durch Absenken der Sonde bis zum festen Untergrund ermittelt werden.


Ölschichtdickenmessgerät

Ölschichtdickenmessgerät